Senkung der Umsatzsteuer auf 5 % für Tourismus- und Kulturbranche

Der Umsatzsteuersatz wird für die Hotellerie und die Gastronomie in der Zeit vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 einheitlich auf 5 % gesenkt, von bisher 10 % bzw. 20 %. Damit soll den österreichischen Unternehmen geholfen werden, über die Corona-Krise hinweg zu kommen. In Deutschland wird die Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % und von 7 […]

Lesen Sie weiter


Internationalisierung trotz Corona

Die Heller Consult Beteiligungsgesellschaft InterGest® Austria unterstützt expansionsfreudige Kunden mit einem internationalen Netzwerk. InterGest® Worldwide hilft Dir bei der Planung und Realisierung einer geschäftlichen Basis, übernimmt die treuhänderigen Verwaltungsarbeiten in dem jeweiligen von Dir präferierten Land und hilft Dir darüber hinaus auch noch, die dortige Kultur besser kennenzulernen. Deshalb ist auch in Corona-Krisenzeiten der Zusammenhalt […]

Lesen Sie weiter


Finanzielle Erleichterungen bei Gewerbemieten

Als Unternehmer*in bist Du sicherlich froh über jede Hilfsmaßnahme, über die Du informiert wirst. Die Maßnahmen reichen über steuerliche Erleichterung hinaus und beziehen sich auch auf Gewerbemieten. In außerordentlichen Fällen, wie die derzeitige Corona-Krise, trägt der Vermieter das Risiko, wenn die Geschäftsräumlichkeiten nicht oder nur kaum genutzt werden können. Demnach steht Dir als Mieter*in, je […]

Lesen Sie weiter


Förderung von Home-Office-Arbeitsplätzen

  UPDATE 03.04.2020: 10 Mio. Euro Fördertopf für Home-Offices voll ausgeschöpft! 2.050 Wiener KMU haben das Förderangebot für Wiener Home-Office Arbeitsplätze genutzt. Neuanträge sind NICHT mehr möglich.    #homeofficewhilstcorona Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt mit dem Programm Home Office, Maßnahmen zum Aufbau der IT- Infrastruktur für Telearbeitsplätze, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise und auch für die Zeit danach […]

Lesen Sie weiter


Förderungen für Betriebe aufgrund der Coronavirus-Situation in Österreich

Stadt und Wirtschaftskammer Wien leisten akut einen Zuschuss in Höhe von jeweils 10 Millionen EUR in den „Notlagenfonds der Wirtschaftskammer Wien“, der eigens für Krisensituationen eingerichtet wurde. Damit stehen Wiener EPUs und Kleinstunternehmen, die durch die globale Coronavirus-Pandemie in Not geraten sind, in Summe 20 Millionen Euro als Soforthilfe zur Verfügung. Aus diesem Notlagenfonds können […]

Lesen Sie weiter