Traeume und Visionsarbeit

Träume und Visionsarbeit zur Potenzialentfaltung

I have a dream…

… dass eines Tages alle Menschen sich Selbst-bewusst verkörpern, wo auch immer sie auf diesem Planeten leben wollen. Grenzenlos.

Warum Visionsarbeit wichtig ist!

Den obengenannten Traum ein Stück mehr zu verwirklichen, motiviert mich jeden Tag freudig aufzustehen, mich freudig zu bewegen – mental, emotional und körperlich – und Sinnlichkeit zu erleben. Sinnlichkeit auf allen Ebenen: sinnlich über die Wahrnehmung meiner Umwelt durch meine Sinnesorgane und sinnlich über den Sinn, meine Vision, meinen Traum. Meine Vision leitet mich und schenkt mir Vertrauen ins Leben, öffnet mich für Neues, lässt mich über Grenzen gehen, über den Tellerrand blicken, neugierig bleiben und lässt mich immer wieder aufstehen, wenn ich gestrauchelt bin. Und du kannst mir glauben, das ist mir nicht nur einmal passiert. Ich habe nicht nur eine (un)elegante Bauchlandung hingelegt, habe nicht nur einmal gezweifelt oder war verzweifelt. Meine Vision macht mir aber immer wieder Lust auf das gemeinsame evolvieren, das gemeinsame sich weiter entwickeln, das miteinander gestalten und kreieren, das miteinander erforschen und entdecken: verkörperte und gelebte Cokreativität.

Beruf = Berufung

Ich habe mir schon vor Jahren einen Beruf gewählt, in dem ich mein Selbst leben und verkörpern kann: jeden Tag ein bisschen leichter und mehr. Und das machte mir Lust auf mehr. Noch mehr Erfolg, noch mehr Leichtigkeit, noch mehr Sinnlichkeit, noch mehr Lebendigkeit.

Save the Date: „Raus aus der Stressfalle, rein ins Unternehmer-Glück“

Unsere Veranstaltungsreihe „Mittwochs wird’s HELLER“ diesmal mit einem Vortrag von Gabriele M. Hochwarter
Wann: Mittwoch, 25. April 2018 um 18:30 Uhr
Wo: Porzellangasse 49 / Stiege 2 / 1. Stock, 1090 Wien

JETZT anmelden: info@hellerconsult.com

Berufung = Freizeit

In meiner Freizeit wählte ich immer öfters Möglichkeiten, in denen ich mein Selbst leben und verkörpern kann: jeden Tag ein bisschen leichter und mehr. Und das machte mir Lust auf mehr. Noch mehr Erfolg, noch mehr Leichtigkeit, noch mehr Sinnlichkeit, noch mehr Lebendigkeit.

Und dann habe ich irgendwann erkannt, dass Beruf und Freizeit voneinander nicht getrennt zu betrachten sind, sondern dass ich all das bin, dass ich mein Selbst in meinem Leben überall verkörpern kann und soll. In jeder Rolle – in der Rolle der Speakerin, der Trainerin, der Coachin, der Mutter, der Freundin, der Geliebten, der Tochter, der Sportlerin, …- in jedem Bereich, in allen Lebenslagen. Das nenne ich jetzt mein authentisches Leben leben, mein Selbst verkörpern. Und das macht mich richtig lebendig, glücklich und macht Sinn.

Wie verkörpert man sein Selbst?

Hast Du Dir schon mal folgende Frage gestellt? Die Frage, was Dich, ja genau Dich, daran hindert Dein Selbst zu leben, Dein Selbst zu verkörpern? Ja es überhaupt erkennen und wissen, was Dein Selbst ist. Vielleicht fragst Du Dich gerade, was sie wohl mit verkörpern meint? Komisches Wort. Das hat sie weiter oben auch schon verwendet. Kenn ich nicht, hab ich nicht, könnten humorvolle Menschen sagen.

Stell Dir vor, Du hättest keinen Körper. Wie könntest Du dann Sinnlichkeit erleben? Den Geschmack einer reifen Birne oder eines guten Rotweins? Die Farben eines Regenbogens oder die unterschiedlichen Lichtintensitäten eines Sonnenuntergangs? Die Musik Beethovens oder das Rauschen des Windes in Bäumen? Die wärmenden Sonnenstrahlen auf Deiner Haut oder die Berührung durch einen anderen Menschen? Den Duft von frischem Kaffee? All diese Erfahrungen wären ohne Leiblichkeit, ohne Körper, nicht möglich.

Potenzialnutzung über den Körper

Über diesen Körper, also über die Verkörperung, lebe ich mein Selbst, lebe und erlebe ich meine Rollen, aber auch meine Umwelt. Demnach schenke ich meinem Körper viel Aufmerksamkeit. Denn dieser Körper ist zugleich auch das große Hindernis, warum die Verkörperung des Selbst bewusst nicht immer möglich ist.  Der Zugriff und die Nutzung des vollen Potenzials wird durch determinierte Prozesse (biochemische und elektrische Prozesse) in unserem Körper eingeschränkt.

3 Fragen für mehr Erfolg

I have a dream that one day …

  • Was ist Dein Traum?
  • Was ist Deine Vision?
  • Was lässt Dich jeden Tag aufstehen?

Über die Autorin

Foto by Thomas Suchanek

Mag. Gabriele M. Hochwarter ist DIE Expertin für Selfembodiment. Das ist eine neue wissenschaftliche Methode, die beim Menschen leistungshemmende Faktoren rasch und sicher erkennen lässt. Die Speakerin, Trainerin und Coachin nutzt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Epigenetik und Hirnforschung und liefert Tools, die leicht und schnell zu Verbesserungen führen und Menschen nachhaltig vital, motiviert, gesund und glücklich sein lässt und als unausweichliche Nebenwirkung Unternehmen zum gewünschten Erfolg führt. Für mehr Information kontaktieren Sie bitte Gabriele M. Hochwarter unter gmh@gabriele-m-hochwarter.com oder +43 664 4342929

Haben Sie noch Fragen dazu?

Kontaktieren Sie uns: +43 1 310 60 10 52 oder info@hellerconsult.com